Wir sind Köhler ... weil Fahrdienst für behinderte Menschen einfach Spaß macht.

„Hallo, mein Name ist Karl Sutter (mein Künstlername Charly :-)) ich bin leidenschaftlicher Nah- und Fernfahrer und Erlediger. Ich habe Maurer gelernt, dann Berufskraftfahrer und war 33 Jahre europaweit mit dem Reisebus und LKW unterwegs. Als gebürtiger Pfälzer gehe ich gerne auf Menschen zu und kann auch gut mit Menschen – seit meiner Pensionierung 2012 befördere ich bei Köhler-Transfer Menschen mit Behinderung.

Das ist das Geilste, was ich in meinem Leben je gemacht habe.

Es gab viele Jahre für mich nichts Schöneres, als morgens früh aufzustehen und diese liebenswürdigen Menschen einen nach dem anderen abzuholen und zu ihren Einrichtungen zu fahren – meine Fahrer sehen das heute noch so. Da ist viel Verantwortung im Spiel, die wir alle gerne übernehmen und auch viel Herzblut, damit alles reibungslos funktioniert. Aber auch ein hoher Spaßfaktor und jede Menge Glückshormone durch die Herzlichkeit von meinen Fahrgästen.

2015 habe ich eine Fahrdienstleitung in meinem Gebiet übernommen und 2018 die Gebietsleitung für sieben Bereiche. Mein normaler Arbeitstag beginnt früh morgens, ich habe in meinem gesamten Arbeitsleben noch nicht einmal verschlafen. Als Gebietsleiter fahre ich selbst keine behinderten Menschen mehr, bin aber für Köhler-Transfer bei Kunden, Einrichtungen und für meine Fahrer und Fahrdiensleiter in der Wetterau und im Vogelsbergkreis als Ansprechpartner unterwegs.

Seit 1982 wohne ich in Hessen und bin mit einem „Offebacher Mädsche“ verheiratet. Wir sind eine 6-köpfige glückliche Familie, obwohl ich Rentner bin und immer noch arbeite – oder vielleicht auch gerade deshalb :-).
Ich mache diesen Job super gerne, liebe meine Aufgaben und für „meine Kinder“ da zu sein. Auf meine Fahrerinnen und Fahrer kann ich mich 100%ig verlassen, so wie auch diese sich immer 100%ig auf mich verlassen können. Ja, ich bin ein überzeugter „Köhler“ und so lange ich kann, mache ich das weiter!“

Karl Sutter
Gebietstleitung Friedberg, Butzbach und Hirzenhain Merkenfritz

P. S. von Köhler-Transfer
Trotz Gehbehinderung ist Karl Sutter immer offen, wenn es etwas außerhalb der Reihe zu tun oder eine Extratour zu fahren gibt. Das Köhler-Team ist sehr glücklich, diesen unglaublich energiegeladenen, positiven, engagierten und gut strukturierten Mann an Bord zu haben.