Wir sind Köhler … weil zur Behinderten-Beförderung ein gutes BackOffice gehört.

„Hallo zusammen, ich bin Caren Schmittinger und seit über 10 Jahren im Köhler-Team. Ich bin gelernte Kinderpflegerin/ Erzieherin - ein sozialer, menschlicher Job war mir schon immer wichtig. Während meiner ersten Ausbildung als Kinderpflegerin habe ich bei Köhler-Transfer in Bonn gejobbt. Mir hat die Arbeit so viel Spaß gemacht, dass ich direkt nach meinem Abschluss eine zweite Ausbildung (Kauffrau für Bürokommunikation) anfing.

Ich kenne Köhler-Transfer aus dem Effeff – und stehe voll ganz hinter diesem Unternehmen.

Es ist der Wahnsinn, wie Köhler-Transfer in der ganzen Zeit gewachsen ist. Ich weiß noch, am Anfang waren wir zu viert im Büro (inkl. Herrn Köhler) und haben mit einem Fahrer-Team bestehend aus ca. 300 Mitarbeitern und 10 Fahrdienstleitern, Menschen mit Behinderung befördert. Da gab es keine Filialen und noch keine Zentrale in Frankfurt.

Während meiner Ausbildung wuchs Köhler-Transfer schon schwunghaft, viele neue Abteilungen wurden gebildet und ich lernte jede Abteilung kennen. Meine Ausbildung war dann im Jahr 2012 zu Ende und ich bekam meine festen Aufgabengebiete u.a. Unfälle, Bußgelder, Versicherungen, Kundenrechnungen, Mahnwesen etc. Zur gleichen Zeit eröffnete die Zentrale in Frankfurt.
Im Jahr 2016 zog Köhler-Transfer komplett nach Frankfurt und die Außenstelle in Bonn wurde geschlossen. Ich konnte mich vom Team und dem Job nicht trennen – und zog mit ☺
Seit 2017 bin ich Leiterin der Schulungsabteilung und der Unternehmenskommunikation.
Ich liebe diese Aufgabe, weil sie mich täglich aufs Neue fordert, ich hier viel bewegen kann und viele verschiedene Menschen und Charaktere kennenlerne.

Wenn ich auf diese ganze Zeit zurückblicke, ist es einfach der Wahnsinn, wo Köhler-Transfer jetzt steht. Wir haben uns in gut 10 Jahren von einem 4-Mann-Start-up zu einem bekannten und geschätzten Dienstleister bei der Beförderung von Menschen mit Behinderung entwickelt. Ich habe dabei so viele wunderbare Menschen kennenlernen dürfen, sei es in der Zentrale, den Filialen oder draußen in den Fahrgebieten.
Ich bewundere unsere Gebiets- und Fahrdienstleiter und ihre Teams vor Ort. Was sie alle täglich leisten, ist bemerkenswert. Ich bin Köhler, weil ich mich weiterhin dafür stark machen will, dass das so bleibt.“

Caren Schmittinger
(Leitung Unternehmenskommunikation und Personalschulung)